300 Watt Lötstation FX 801

300 Watt Lötstation FX 801

300 Watt Lötstation FX 801

 

 

FX 801

 Bei vielen Verbindungsaufgaben ist bisher nicht möglich eine ökonomische Weichlöttechnik anzuwenden. Schraub- und Klemmtechniken werden eingesetzt, wenn die zu erwärmenden Massen der beteiligten Fügepartner so groß sind, dass sie von einem Lötkolben alleine nicht auf die erforderliche Löttemperatur zu bringen sind.

Dies trifft besonders bei den Baugruppen zu, die in der Kleinspannungstechnik eingesetzt werden. Dabei sind es die hohen Ströme, die niederohmige gleich dicke Leiter erfordern. Ein gutes Beispiel sind die der Automobilindustrie zugelieferten Steuerungen.

Andere Fertigungsbereiche, zum Beispiel die Antennenhersteller, benötigen wegen der Metallkonstruktionen große Energiemengen beim Fügen der Einzelkomponenten; auch in der Solartechnik bieten sich neue Lösungen wenn größere Lötenergien zur Verfügung stehen. HAKKO hat sich seit mehreren Jahren in einem großen Entwicklungsprogramm dieser Lötaufgabe angenommen. Der Erfolg sind Hand-Lötsysteme mit einer Leistung von unglaublichen dreihundert Watt. Diese Systeme haben das Potential, der Fügetechnik neue Impulse zu geben.

HAKKO FX 801 Lötstation
Die Handlötstation FX 801 ist, abgesehen von der hohen 300 Watt Leistung, mit Konstruktionsdetails ausgestattet, die dem Anwender Hilfestellungen geben und ihm die Arbeit erleichtern. Trotz der zehn Ampere, die der Lötkolben leistet hat er nur ein Gewicht von fünfzig Gramm, das gleiche Gewicht wie der 150 Watt Lötkolben der bekannten Lötstation HAKKO FX 838. Die Anwendung der Komposit-Lötspitze, bei der Heizkörper, Lötspitze und Kontakt eine thermische Komposit-Einheit bilden, erleichtert den Wechsel der Lötspitzen, von denen es neun unterschiedliche Formen gibt. Die Lötstation FX 801 ist mit der üblichen

Standby-Funktion ausgestattet. Optional und zur nochmaligen Verbesserung des Wir-kungsgrades kann der Sickstofflötkolben FX 802 angewendet werden. Als Quelle wird die firmeneigene Inertgas Versorgung benutzt oder ein Stickstoffgenerator HAKKO FX 780 und das Durchfluss-Kontrollgerät HAKKO FX 791eingesetzt. Die Lötstation wird mit einem Schaltköcher geliefert, der den verzögerten Beginn einer Pause einleitet, aber auch einen Schnellstart bei Entnahme des Lötkolbens beginnt. Bestandteil des Köchers ist der tausendfach bewährte Lötspitzenreiniger HAKKO 599, in dem eine Bronzewolle schonend und einfach das verbrauchte Lötzinn abstreift. Um die versehentliche Veränderung der eingestellten Parameter unmöglich zu machen, sind die Einstellungen durch ein Passwort geschützt. Sechs unterschiedliche Grund-Lötprogramme können voreingestellt und mit einem Knopfdruck abgerufen werden.

 

Daten HAKKO FX801

Technische Daten FX 801

Spezifikation

Leistungsaufnahme 300W
Temperaturbereich 50 bis 500 °C
Temperaturstabilität +/- 5°C Leerlauftemperatur

• Station
Ausgangsspannung 29 V AC
Abmessungen 145 Breite x 107 Höhe x 211 Tiefe mm
Gewicht 3,9 kg

• Lötkolben
Leistungsaufnahme 260 W (29 V)
Erdungswiderstand < 2 Ω
Streuspannung < 2mV
Heizelement Komposit-Heizelement
Kabellänge 1,2 m
Gesamtlänge 228 mm (mit 4BC Lötspitze ohne Kabel)
Gewicht 50 g (mit 4BC Lötspitze ohne Kabel)

 

Lieferumfang

  • Station
  • Lötkolben FX-8002
  • Thermoisolation
  • Netzkabel
  • Verbindungskabel
  • Lötkolbenständer
  • *Lötpitzen sind separat erhältlich

FX 801 open-1

 

Optional

Optional für Stickstoff-Anwendung geeignet
Durch den Austausch des Lötkolbens FX - 8002 gegen den optional erhältlichen N2-Lötkolben FX - 8003 kann die Lötstation auch mit Stickstoff betrieben werden.
*Für den Einsatz des Stickstoff-Systems sind optional erhältliche Düsen für das entsprechende Lötspitzenformat notwendig.

 

Kundenrezensionen:

Für dieses Produkt wurde noch keine Bewertung abgegeben.
Bitte melden Sie sich an, um eine Rezension über dieses Produkt zu schreiben.

TBK-ONLINESHOP

Ab sofort können Sie einen Teil unseres HAKKO LÖT- + ENTLÖTTECHNIK - PROGRAMM sowie die TBK - FILTERTECHNIK online in unserem Shop bestellen.

TBK-Onlineshop-Banner