Click on the slide!

Optilia

Optische Inspektion

Die technischen Systeme unseres schwedischen Partners Optilia AB, Stockholm, zur visuellen Inspektion, Qualitätskontrolle, Messung, Überwachung und Dokumentation sind durch ihre…

Mehr...
Click on the slide!

TBK

Filtersysteme

TBK-Filtersysteme  - Filter- und Absaugsysteme  zur Prozessluftreinigung. Das einmalige Filterkonzept garantiert eine zuverlässige Filterung von Schadstoffen an Ihrem Arbeitsplatz. Ob…

Mehr...
Click on the slide!

HAKKO

Löten und Entlöten

TBK arbeitet seit über 10 Jahren eng mit HAKKO, dem weltweit führenden japanischen Hersteller von Löt- und Entlötgeräten, zusammen. In…

Mehr...
Click on the slide!

DiC DEN-ON

Rework Systeme

Schon immer war es unser Ziel, führende Systeme für Rework- und Reparaturaufgaben für unsere Kunden zu beschaffen und zu liefern.…

Mehr...
Frontpage Slideshow (version 2.0.0) - Copyright © 2006-2008 by JoomlaWorks

 

Wir laden sie hiermit herzlich zu unserem TBK - Technologietag ein:

TBK - Technologietag 2016

Die LötprofisMittwoch 15. Juni & Donnerstag 16. Juni 2016
TBK @ Schulungszentrum Delbrück „Die Lötprofis“

TBK Technologie Tag

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in unserem Info-Flyer:

Um verbindliche Anmeldung wird gebeten.
Anmeldeschluss: 6. Juni 2016.

 

HAKKO FM203 + HAKKO FM2022 Aktion

Unsere aktuelle HAKKO Aktion - HAKKO 2 Kanal Lötstation FM203 + HAKKO Entlötpinzette FM 2022 zum Paketpreis!

HAKKO-Starter-Kit-2016

 

HAKKO News

bn hakko 1600x540 72pixel woR

HAKKO Header

Sehen Sie den Film zur Produktpremiere
HAKKO Entlötsystem FR 400

Sehen Sie den Film zur Produktpremiere
HAKKO Lötstation FX 801

HAKKO FR400 High Power Entlötstation - 300 Watt

 Bei vielen Verbindungsaufgaben ist bisher nicht möglich eine ökonomische Weichlöttechnik anzuwenden. Schraub- und Klemmtechniken werden eingesetzt, wenn die zu erwärmenden Massen der beteiligten Fügepartner so groß sind, dass sie von einem Lötkolben alleine nicht auf die erforderliche Löttemperatur zubringen sind. Dies trifft besonders bei den Baugruppen zu, die in der Niederspannungstechnik eingesetzt werden. Dabei sind es die hohen Ströme, die niederohmige gleich dicke Leiter erfordern. Ein gutes Beispiel sind die der Automobilindustrie zugelieferten Steuerungen. Andere Fertigungsbereiche, zum Beispiel die Antennenhersteller, benötigen wegen der Metallkonstruktionen große Energiemengen beim Fügen der Einzelkomponenten; auch in der Solartechnik bieten sich neue Lösungen wenn größere Lötenergien zur Verfügung stehen. HAKKO hat sich seit mehreren Jahren in einem großen Entwicklungsprogramm dieser Lötaufgabe angenommen. Der Erfolg sind Hand-Lötsysteme mit einer Leistung von unglaublichen dreihundert Watt. Diese Systeme haben das Potential, der Fügetechnik neue Impulse zu geben.

 

Die neuen HAKKO 300 Watt Handlötsysteme sind für diese Einsatzgebiete eine Pionierleistung

 

  • HAKKO FR 400 - 300 Watt Entlötstation
    HALLO-FR400
    Eine Entlötstation mit der die eingangs besprochenen Lötaufgaben zu bewältigen sind, sollten mit folgenden Eigenschaften konstruiert worden sein: Große Heiz-Leistung, hohe Saugleistung, große Querschnitte, große Düsen und dennoch leichte Handhabung. Diese Voraussetzungen erfüllt die neue Entlötstation FR 400 mit der nicht nur Entlötaufgaben sondern auch Lötaufträge ausgeführt werden. Der große Temperaturbereich von 350 bis 500°C ermöglicht es zum Beispiel, lackierte Kupferleitung mit großen Querschnitten zu verzinnen und auch einzulöten. Die Bearbeitung von Hülsenkontakten, die aus einer Leiterkarte ausgelötet werden oder eingelötet werden sollen, sind mit den entsprechenden Düsendurchmessern und bei der niedrigsten noch möglichen Temperatur zuverlässig durchzuführen.

    Weitere Informationen

  • HAKKO FX 801 - 300 Watt Lötstation

    HAKKO-FX801-1HAKKO FX801Die Handlötstation FX 801 ist, abgesehen von der hohen 300 Watt Leistung, mit Konstruktionsdetails ausgestattet, die dem Anwender Hilfestellungen geben und ihm die Arbeit erleichtern. Trotz der zehn Ampere, die der Lötkolben leistet hat er nur ein Gewicht von fünfzig Gramm, das gleiche Gewicht wie der 150 Watt Lötkolben der bekannten Lötstation HAKKO FX 838. Die Anwendung der Komposit-Lötspitze, bei der Heizkörper, Lötspitze und Kontakt eine thermische Komposit-Einheit bilden, erleichtert den Wechsel der Lötspitzen, von denen es neun unterschiedliche Formen gibt. Die Lötstation FX 801 ist mit der üblichen Standby-Funktion ausgestattet.

    Weitere Informationen

HAKKO Produkt-News

 

  • Hochleistungs- Heißluftstation FR 810

    products hakko fr810 img

    Heiße Luft oder heiße Inertgase, wie z.B. Stickstoff kommen bei unterschiedlichen Aufgaben beim Weichlöten vorteilhaft zur Anwendung. Der wichtigste Vorteil liegt darin, dass das ein- oder auszuzulötende Bauteil ohne Berührung bis zur erforderlichen Löttemperatur erwärmt wird. Häufig sind dabei die erhitzten Zonen auf den Bereich der eigentlichen Lötanschlüsse begrenzt. Wegen der sehr unterschiedlichen Lötaufgaben kommen einfache punktförmige Düsen mit verschiedenen Durchmessern zum Einsatz. Flächige Mehrfachlötstellen, wie bei QFP-ICs werden mit geeigneten Düsenformen nur im Lötbereich der Anschlüsse erwärmt. Von großem Vorteil erweist sich die stufenweise

    Erhöhung der Temperatur, wie beim Tunnellöten üblich. Voraussetzungen für das Gelingen dieser Lötaufgaben sind die präzise und zuverlässige Temperaturführung und die genaue Einstellung der Heißluftmenge. HAKKO ergänzt das Produktsortiment im Bereich Heißluft mit einer neuen Heißluftstation FR-810 mit einem digital einstellbaren Temperaturbereich von 50 °C – 600°C, und einem ebenfalls digital reguliertem Luftdurchsatz von 5 – 50 l/min. (∅ 4.0 Düse), einem Preset Modus in dem Löt-Profile einfach programmiert werden. Mit der praktischen „Stand-By" Funktion, bietet die Heißluftstation FR 810 weitere sinnvolle Funktionen. Eine praktische Ergänzung ist die „one-touch" Funktion, die das schnelle, einfache - und vor allem sichere Auswechseln der Heißluftdüse ermöglicht.

           Weitere Informationen

 

  • Miniaturlötkolben FM 2032
    2032
    Mit der zunehmenden Miniaturisierung der Baugruppen und vor allem der immer kleineren SMD Bauteile, sind angepasste Werkzeuge für die löttechnischen Arbeiten erforderlich. Die Packungsdichte auf den Leiterkarten ist manches mal so eng, dass die Nachbestückung oder Reparatur nur mit sehr schlanken Lötspitzengelingt. Ein Lötkolben muss bei diesen Arbeiten leicht und gut zu führen sein. HAKKO hat diese Lötprobleme untersucht und stellt mit dem neuen Miniaturlötsystem FM- 3020 die Lösung der Probleme vor. Mit Rücksicht auf die Lötstationen, die in vielen Betrieben  im Einsatz sind, können die Micro- Lötsysteme mit der Einzel - Lötstation FX- 951, mit der Doppel-Lötstation FM-203 und an der dreifach Lötstation FM-206 eingesetzt werden. Ein „Conversion – Kit“, bestehend aus einem Köcher, dem Lötkolben, einem thermischen Isolierlappen und einem Verbindungskabel zur Lötstation, ermöglicht die Kombination mit gewünschten Station. Der Anwendungsbereich reicht von 200°C bis 400°C.

    Speziell ausgesuchte Lötspitzenformen werden unter der Bezeichnung T30 angeboten. Der Lötspitzen-Schaft ist 36,5mm lang und nur 3,4mm dick. Durch diese Maße ist jede der ausgewählten Lötspitzen für den Einsatz auch in sehr beengten Bestückungen geeignet.

 

   

BGA Inspektion

Website

BGA Inspektions-System

Ultra Feine Prismenlinse - 0,88 mm

Flexia BGA liefert scharfe Bilder von Lotperlen unter BGAs, µBGA, CSP und Flip-Chip packages bis 10 Reihen und min. 0.04 mm (40 mircons) Abstand zur Leiterplatte.

Das System setzt sich aus dem Flexia Videomikroskop mit einem 5.0 MP image sensor und einem wählbaren optischen Aufsatz mit Spezial Prismenlinse, mit integrierter LED Beleuchtung zur BGA Inspektion zusammen. Hinzu kommen je nach Bedarf XY Tisch, Platinenhalter, Stativ und wenn gewünscht, Analyse und Auswertungssoftware zur Verarbeitung und Vermessung der Bildergebnisse.

Bei den BGA Prismenlinsen kann je nach Packdichte der Bauteile auf der Leiterplatte unter 3 verschiedenen Formaten gewählt werden. (Modell mit kleiner Apertur, bietet eine Vergrößerung von 280x auf einem 24"Monitor / Modell mit kleinem optischen Kopf von nun 1,5 mm bietet eine Vergrößerung von 350x auf einem 23" Monitor).

Spektakulär ist die zurzeit feinste Prismenlinse auf dem Markt - mit einem extrem feinen Kopf (0,8mm) - die eine Vergrößerung von bis zu 350x auf einem 24" Monitor ermöglicht. Auch unter extremen Bedingungen und einer sehr engen Bestückung der Leiterplatte kann das System somit erfolgreich eingesetzt werden

 

 

 

 

 

   

Unsere Partner

Dic-Den-on Rework Systeme exklsuive bei TBK - Technisches Büro KullikHAKKO - Löten und Entlöten exklusiv bei TBK - Technisches Büro KullikELVO - clean-o-point exklusiv bei TBK - Technisches Büro Kullik
Motic-LogoOPTILIA - optische Inspektion exklusiv bei TBK - Technisches Büro KullikIPTE-Logo